FotoScore

Keine Matches bei Tinder – Alle Ursachen + Lösungen

Du hast keine Matches mehr bei Tinder und weißt nicht genau ob es an den Einstellungen, an den Frauen, an einem fehlerhaften Profil oder es sogar an technischen Probleme liegen könnte? Früher oder später kommt so gut wie jeder an dem Punkt, an dem er keine Matches oder Likes mehr bei Tinder generiert. Die Gründe dafür sind vielseitig und meistens nicht sofort erkennbar.

Wir zeigen dir alle existierenden Ursachen und wie du diese entsprechend lösen kannst – mit 100% Erfolgsgarantie.

Teil 1 – Keine Matches aufgrund deines Tinder-Profils

1. Dein Profilfoto

Der häufigste Grund, weshalb die meisten keine Matches oder Likes haben, sind schlechte Profilfotos. Bei Tinder dreht sich in erster Linie alles um das Aussehen des Gegenübers. 95% der User von Tinder entscheiden sich bereits nach dem ersten Foto, ob ein potentielles Match zustande kommt oder nicht.

Das Problem liegt nämlich an der eigenen Selbstwahrnehmung. Vielleicht hast du schonmal von deinen Freunden gehört, dass du auf diesem einem Foto super attraktiv aussiehst und selbst empfindest du dich auf dem Foto durchschnittlich oder sogar unvorteilhaft. Grundsätzlich solltest du folgende Regeln beachten.

Diese Sachen solltest du bei deinem Profilfotos vermeiden – DON`Ts

  • Gruppenfotos mit Freunden oder gar mit anderen Frauen
  • Seflies vor dem Badezimmerspiegel oder Fitnessstudio
  • Keine Fotos mit Zigaretten oder alkoholischen Getränken in der Hand
  • Irgendwelche komische Grimassen oder Blödeleien
  • Trage keine Sonnenbrille
  • Fotos im Profil ( von der Seite)
  • schlechte Fotoqualität unbedingt vermeiden
  • zu enger Anschnitt (z.B. nur Kopf)

Das Problem der Männer ist, dass sie sich nicht die Zeit nehmen ein sympathisches Foto zu machen oder machen lassen. Dabei geht es bei Tinder in erster Linie genau um das! Dein Profilfoto! Du hast auf Tinder so eine extreme Konkurrenz und denkst du kommst mit durchschnittlichen Fotos weiter. Die Frauen sind knallhart und jeder der nicht auf dem ersten Blick sympathisch wirkt wird direkt weggeswiped. Das ist leider die Realität. Also was du brauchst ist ein Foto auf dem du selbstbewusst, attraktiv und sympathisch wirkst. Klingt einfach – ist es auch!

Geheimtipp: Langfristig mehr Erfolg bei Tinder mit der realistischen 1-Klick Bildoptimierung von FotoScore

Folgende Punkte solltest du bei deinem Profilfoto machen – DOs

  • Portraitanschnitt – Kopf bis zur Brust
  • ordentliches Styling ( Klamotten) und gemachte Frisur
  • Sympathisches Lachen – gerne auch ein leichtes Schmunzeln
  • Gesicht muss erkennbar sein – am besten von Vorne und nicht verdeckt
  • Hochauflösend (auch beim Handy – nicht verpixelt)

Wenn du dir die Zeit nimmst und dich z.B. von einem Freund fotografieren lässt, dann schießt ruhig 30-40 oder mehr Fotos vom selben „Motiv“ und sucht zusammen das beste raus – die Mühe wird sich definitiv für dich lohnen. Wenn du 100% sicher gehen willst, mit welchen Fotos du die besten Chancen bei Tinder oder in Online-Dating haben wirst, teste ganz einfach mit fotoscore.de deine Fotos. Erhalte von deiner Zielgruppe Feedback darüber wie gut deine Fotos ankommen. Hier kannst du die App interaktiv testen.

2. Deine weiteren Profilfotos

Genau richtig gelesen. Es reicht nun mal nicht 1 super Profilfoto zu haben, sondern die restlichen müssen auch eine bestimmte Qualität aufweisen. Vergeude nicht dein Potenzial indem du als 2tes oder 3tes Foto doch noch ein Foto beim Party machen hochlädst um zu „beweisen“ was du für ein cooler Typ du bist. Das wird nach hinten losgehen. Unser Tipp ist es entweder 1 oder 2 weitere sympathische Fotos von dir hochzuladen und falls du solche nicht mehr haben solltest, dann kannst du zumindest deine Hobbys oder Interessen in den Vordergrund stellen.

  • Klettern
  • Skifahren
  • Segeln
  • Bergwandern
  • Instrument spielen
  • Veranstaltungen ( Theater, Oper, etc.)
  • Beim Dinner

Wichtig! Falls du wirklich nur 1 Top Foto von dir hast, dann verwende nur dieses. Die Chancen sind höher mit einem guten Foto an Matches zu kommen als mit einem weiteren schlechten Foto, das Interesse der Frau zu verlieren.

3. Die Bio – dein Profiltext

Der Profiltext nimmt einen gewissen Teil deines Profils ein. Zwar ist er nicht so entscheidend wie deine Fotos, dennoch schaffen es manche mit Ihrer Bio die Frauen zu verscheuchen. Grundsätzlich gibt es auch hier ein paar Regeln die du beachten solltest.

Vermeide bitte unbedingt diese Bio-Beschreibungen:

  • Typische Tinder-Sprüche die wir alle schon kennen. Klassiker hier: „Zu Vino sag ich nie No“
  • Langweilige Sprüche wie z.B. „Anschreiben erwünscht- beiße auch nicht“…
  • Sexuelle Anspielungen – glaubt uns, die Chancen stehen bei 0 außer du bist Bradley Cooper
  • Auflistung deiner Gründe – warum du das perfekte Match für eine Frau bist
  • Instagram Name vermeiden

Unser Tipp: Falls dir nichts einfallen sollte -einfach leer lassen oder deine Interessen und Hobbys mit Emojis darstellen. So einfach!

4. Instagram nicht vernetzen

Vermeide es deinen Instagram-Account mit Tinder zu vernetzen. Im Grunde interessieren wir uns für ein potentielles Match und würden am liebsten gleich noch das Instagram-Profil durchschauen. Lass diesen Reiz am Leben und warte bis es zu einem Match kommt. Dann kannst du immer noch entscheiden ob du mit der Person dein Insta-Account teilen möchtest oder nicht. Das Problem bei Instagram Profilen sind die ganz persönlichen Fotos einer Person. Hast du das Interesse durch deine Profilfotos geweckt, kann es wieder passieren, dass das Interesse aufgrund deiner weiteren Fotos auf Instagram schwindet.

Übrigens finden es die meisten Frauen eher attraktiv und sympathisch, wenn der Kerl keinen Instagramaccount besitzt und sich generell wenig für Social-Media interessiert.

5. Das Problem mit dem Algorithmus

Tinder verwendet sehr viele Algorithmen für Ihre App. Unter anderem geht es Tinder intern auch darum, wie attraktiv die einzelnen Personen sind und vergibt intern jeder Person einen Score. Der sogenannte Elo-Score. Übrigens ist das kein Mythos sondern pure Realität. Anhand des Elo-Scores weiß nun Tinder wie hoch die Chancen sind, dass ein Match zwischen zwei Personen zustande kommt oder nicht.

Falls dich das Thema mit dem Algorithmus bzw. Elo-Score genauer interessiert, solltest du auch diesen Artikel lesen.

Wenn du anfängst bei Tinder alle Frauen nach rechts zu swipen, wird Tinder das bemerken und dich mit einem niedrigeren Elo-Score bestrafen. Folglich wirst du nicht mehr den richtig attraktiven Frauen vorgeschlagen und du büßt Reichweite ein. Versuche deinen Score zu verbessern, indem du Matches auch mit attraktiveren Frauen bekommst (siehe Punkt 1).

Um deinen Score zu verbessern hast du folgende Möglichkeiten:

  • Top Profilfotos auswählen (Dating-Fotos testen)
  • wirklich nur Frauen liken, die dir besonders gut gefallen
  • Regelmäßig aktiv sein, deinen Matches schreiben und ab und zu wieder swipen

Falls du immer noch keine Matches bekommst, könnte ein technisches Problem vorliegen. Im 2ten Teil habe wir alle technischen Probleme + Lösungen für dich.

Teil 2 – Technische Probleme

Nachdem wir uns die ganzen „externen“ Gründe angesehen haben, solltest du sicher gehen, dass es keine technischen Probleme mit deinem Account gibt.

1. Tinder Einstellungen überprüfen und gegenbenfalls korrigieren.

Gehe in deine Grundeinstellungen und schaue ob folgende Punkte alle korrekt eingestellt bzw. aktiviert sind.

  • Dein Standort überprüfen
  • Radius überprüfen
  • Suche nach „Frauen“ bzw. nach „Männer“
  • Altersgruppe ( z.B. 24- 31)
  • Aktiviere – „Mich bei Tinder anzeigen“

Wichtig! – Gehe auf “ Info bearbeiten“ und schaue unten ob du bei deinem Geschlecht – „Mann“ bzw. „Frau“ angegeben hast.

2. Alle Matches sind verschwunden – Störung überprüfen

Falls bei dir plötzlich alle Matches verschwunden sind, solltest du auf dieser Seite nachschauen, ob akut eine Störung bei Tinder vorliegt. In den meisten Fällen sind mehrere Personen mit diesem Problem gleichzeitig betroffen und melden ihre Störungen in Foren.

Leite folgende Schritte ein, wenn deine Matches verschwunden sind:

  • Logge dich erneut bei der App ein
  • Installiere Tinder erneut auf deinem Smartphone – auf neuste Version überprüfen
  • Überprüfe deine Internetverbindung
  • Verbinde Tinder mit der Desktop Version auf deinem Laptop und schaue dort, ob deine Matches angezeigt werden.

3. Einzelnes Match weg – User oder Match gelöscht

Oft kommt es vor, dass plötzlich der Chat mit einem Match verschwunden ist. In den meisten Fällen wurde das Match „aufgelöst“ und dieses wird nicht mehr in deinen Nachrichten angezeigt. Du hast auch keine Möglichkeit diesen wieder zu erhalten. Frauen erhalten unzählige Nachrichten und haben meistens keine Probleme Matches zugenerien. Durch die große Anzahl an potentiellen Partnern läuft bei den meisten Frauen eine Konversation 1-3 Tage ab bevor das Match aus Desinteresse aufgelöst wird. Daher empfehlen wir schnellstmöglich die Nummern auszutauschen oder ein Date mit der entsprechenden Person auszumachen.

4. Shadow-Ban und Accountsperrung

Kommen wir zu einem sehr unerfreulichen Punkt. Oft kommt es vor, dass User von Tinder gebannt werden. Die häufigsten Gründe sind ein fehlerhaftes Verhalten gegenüber anderen Personen. Wenn sich andere Personen z.B. sexuell belästigt fühlen werden diese dich nicht nur löschen bzw. das Match auflösen, sondern bei Tinder melden bzw. reporten. Folglich wird dein Account komplett gesperrt.

Wichtig! Falls dir immer wieder die selben Profile in kurzer Zeit angezeigt werden hast du vermutlich einen Shadow-Ban von Tinder bekommen. Ein Shadow-Ban oder Soft-Ban bedeutet, dass du intern von Tinder gesperrt wurdest aber dies selbst nicht bemerkst. Folglich werden dir Profile angezeigt und du kannst swipen was das Zeugt hält – wirst aber nie wieder ein Match bekommen weil dein Profil anderen Usern nicht mehr angezeigt wird.

Unser Tipp: Falls dein Account gesperrt wurde solltest du den Support kontaktieren und dich ratlos stellen. So komisch wie das klingt, hast du damit die besten Chancen deinen Account wieder freigeschaltet zu bekommen (Ernst gemeint!).

5. Neuen Tinder-Account erstellen bei Accountsperrung – Anleitung beachten!

Es gibt nur 2 Möglichkeiten, wie du dir einen neuen Account ohne Probleme erstellen kannst . Jedoch ist das bei Tinder nicht so leicht wie es klingt.

  1. Möglichkeit: Grundsätzlich empfehlen wir dir eine neue Handynummer zu verwenden. Bei lebara kannst du dir eine kostenlose Sim-Karte bzw. Handynummer bestellen, welche du nur noch beim erhalten aktivieren musst. Verwende auf keinen Fall das selbe Smartphone, welches du bei deinem gesperrten Tinder Account hattest. Über den Google Play Store z.B. wird der selbe Account geführt und somit wird Tinder erkennen, dass du schonmal gesperrt wurdest und wird deinen neuen Account direkt sperren bevor du überhaupt irgendetwas anderes machen kannst. Des weiteren verwende einen neuen Facebook Account, wenn du dich über diesen anmelden möchtest.
  2. Möglichkeit: Verwende die neue Sim Karte bzw. Handynummer um einen Account über die Tinder Desktop Version zu erstellen. Verwende hierfür auch ein anderes Smartphone und erstelle über die Desktop Version von Tinder dir einen neuen Account. Nachteil: Du kannst Tinder nur noch am Laptop verwenden.

Wichtig! Verwende andere Fotos wie bei deinem alten gesperrten Account. Tinder kann über ihre Algorithmen erkennen, welche Fotos mehrfach hochgeladen wurde und kann deinen Account geben falls wieder direkt sperren.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

On Key

Weitere Blog Posts